Kategorien

E-Scooter Versicherungen im Überblick und was Du zu E-Scooter Versicherungen wissen musst

E-Scooter Versicherungskennzeichen

Mit der Straßenzulassung für E-Scooter wurde auch die Versicherungspflicht vorgeschrieben. Jeder Besitzer eines Elektrotretrollers muss mindestens eine Haftpflichtversicherung abschließen, um die Folgen eines Unfalls mit dem E-Scooter abzusichern.

In diesem Artikel erklären wir, auf was bei den Versicherungen geachtet werden muss, wie man den Versicherungsaufkleber bekommt und bis wann die Versicherungen gelten.

Wo und wie bekommt man einen Versicherungsaufkleber für seinen E-Scooter

Den Versicherungsaufkleber erhältst Du bei Deinem Versicherungsvertreter vor Ort oder bei einer Online- oder Direktversicherung bequem per Post zu gesendet. Der Kennzeichenaufkleber ist gut sichtbar auf der hinteren Seite des E-Scooters aufzukleben.

Bei den meisten eKFV (Verordnung für Elektrokleinstfahrzeuge = wird meist von den Herstellern als Synonym für Straßenzulassung genommen) E-Scootern ist ein Kennzeichenhalter oder eine Vorrichtung für den Kennzeichenaufkleber schon vorhanden.

Das Versicherungsjahr für E-Scooter beginnt Analog zu den Elektrorollern und Motorrollern am 01. März eines Jahres. Somit sind die aktuellen Versicherungen bis zum 29.02.2020 gültig. Dies ist der Grund, weshalb man für 2019 nur noch einen Teil der jährlichen Versicherungspolice bezahlen muss. Je nach Versicherungsunternehmen verlängert sich die Versicherung automatisch oder muss jedes Jahr neu abgeschlossen werden.

Welche Versicherungsarten gibt es für E-Scooter

Die Pflichtversicherung ist die Haftpflichtversicherung, diese schließt aber Schäden am eigenen Roller durch z. B. äußere Umstände wie Hagel, Sturm oder Maderbisse aus. Wer seinen Elektrotretroller trotzdem gegen solche Schäden versichern möchte, kommt an einer Teilkaskoversicherung nicht drum herum. Wer zusätzlich noch den Akku seines E-Scooters versichern möchte, der wählt eine sogenannte Elektrokasko Versicherung. Vollkaskoversicherung gibt es für Fahrzeuge mit Versicherungsplaketten bzw. Versicherungsaufklebern nicht, da diese Fahrzeuge keine Schadensfreiheitsklassen haben.

Werbung

Wer bietet Versicherungen für E-Scooter an?

HUK-Coburg bietet Haftpflichtversicherung für 14,20 €

Die HUK-Coburg bietet ihre E-Scooter Haftpflichtversicherung für das restliche Versicherungsjahr zu einem Preis von 14,20 Euro an. Die Deckungssumme für Schäden gegen Dritte beträgt 100 Millionen Euro ud je Schadensfall bis zu 15 Millionen Euro. Eine Teilkasko bietet die HUK-Coburg nur mit einer Selbstbeteiligung von 150 Euro an. Der Preis für die Haftpflichtversicherung inkl. der Teilkaskoversicherung beträgt 26,50 Euro. Eine Elektrokasko bietet die HUK-Coburg gar nicht an.

Hier geht es zu den HUK-Coburg Versicherungen

Haftpflichtversicherung bei der Bayerische ab

Die Bayerische Beamten Lebensversicherung kurz „die Bayerische“ bietet ebenfalls eine E-Scooter Haftpflichtversicherung und eine Teilkasko-Versicherung an, die man Online abschließen kann. Für die Haftpflichtversicherung bezahlt man aktuell 30,90 Euro. Für die Teilkasko-Versicherung mit einer Selbstbeteiligung von 150 Euro nimmt die Bayerische aktuell 52,90 Euro. Auf der Internetseite wirbt das Versicherungsunternehmen mit einem schnellen Service, bei einem Abschluss der Versicherung werktags vor 12 Uhr, erhält man den Kennzeichenaufkleber schon am nächsten Tag per Post. Außerdem zählt die Bayerische die unfallfreien Jahre mit einem E-Scooter zum Schadensfreiheitsrabatt der eigenen Autoversicherungen.

Hier geht es zu den Versicherungen der Bayerischen

Versicherungen bei der LVM

Der Landwirtschaftlicher Versicherungsverein Münster kurz LVM bietet ebenfalls eine Haftpflichtversicherung, sowie das Paket zusammen mit einer Teilkasko-Versicherung an. Die Haftpflichtversicherung mit der üblichen Deckungssumme von 100 Millionen Euro und maximal 15 Millionen Euro pro Schadensfall gibt es aktuell bei der LVM für 21,75 Euro und die Teilkasko mit einer Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro gibt es zurzeit für 51,00 Euro.

Die Versicherungen der LVM findest Du hier

Keine Online Versicherung bei der Allianz und der DEVK

Die Allianz und die DEVK bieten zwar umfangreiche Informationen über ihre E-Scooter Versicherungen im Internet an, allerdings kann man diese dort nicht abschließen. Um an eine Versicherung für den eigenen E-Scooter bei der Allianz oder der DEVK zu kommen, muss man einen Versicherungsvertreter der entsprechenden Versicherung kontaktieren.

Hier findest Du die Informationsseite der Allianz

Hier findest Du die Informationsseite der DEVK

    Schreibe einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*

    Forgot Password